Umgang mit Bio- und Gefahrstoffen

In ganz engem Zusammenhang mit Atemschutzmaßnahmen steht der Umgang mit Gefahr- und Biostoffen. Nur aller bestens geschützt lassen sich Arbeiten in kontaminierter oder verseuchter Umgebung durchführen.

Vorbereitung

Schon im Vorfeld können Sie auf uns bauen. Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung als Grundlage für die Entwicklung von Vorgehensweisen. Da z. B. die Arbeit mit krebserregenden Stoffen meldepflichtig ist, kommt dem Konzept für den Arbeitsablauf eine wichtige Bedeutung zu. Wir erarbeiten mit Ihnen, welche Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen sind, welche Schutzkleidung zu tragen ist oder wer die Unterweisung der Ausführenden übernimmt.

Ausführung

Führen wir die Arbeiten durch, z. B. Umfüllen von Gefahrstoffen als Vorbereitung für die Entsorgung, dann können Sie sich darauf verlassen, dass in Bezug auf Atem- und Körperschutz, Einhaltung von Grenzwerten und Bereitstellung von Sicherungs- oder Beobachtungsposten alle notwendigen Maßnahmen ergriffen werden.

Für die meisten Arbeiten haben wir die passende Ausrüstung. Wir arbeiten aber auch gerne im Verbund mit Ihrem Team oder einem Spezialdienstleister, etwa einem Entsorgungsfachbetrieb.

Sie haben eine Frage?

Rufen Sie uns an unter der 06073-72940
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Umgang mit Gefahrstoffen im Überblick

  • Gefährdungsbeurteilung und Sicherheitskonzepte
  • Ausführung unter Atemschutz
  • Zusammenarbeit mit spezialisierten Partnern und Entsorgern

Sicherheit geht vor!

Seit mehr als 30 Jahren führen wir unsere Arbeiten unfallfrei aus! Das liegt auch an unserem obligatorischen 3-stufigen Sicherheits-Check:

  1. Beratung und Gefährdungsermittlung
  2. Verbindliche Gefährdungsbeurteilung
  3. Last-Minute-Risk-Analyse

... mehr dazu