Sicherungs- und Rettungstechnik

Die maximale Sicherheit für Betriebe bei ihrer Durchführung von Einsteigarbeiten unterstützt Maritime durch die Gestellung von Sicherungsposten, denen ein umfangreiches Sortiment an leistungsfähiger Sicherungstechnik und Rettungsausrüstung zur Verfügung steht.

Gefahrenpotential minimieren

Für Inspektion, Wartung oder Reparatur muss eine Person in einen Tank oder einen Silo einsteigen oder einen Schacht oder einen Kanal begehen und trifft dort auf unzählige Herausforderungen: Einschränkung des natürlichen Luftstroms, enge Räume mit begrenzten Öffnungen, die auch noch mechanische Vorrichtungen und sich bewegende Teile enthalten können, eine Umgebung mit entflammbarer oder toxischer Atmosphäre. Hier lauert Gefahrenpotential, das sich durch sorgfältige Planung minimieren, aber nie zu 100 % ausschließen lässt.

Unwägbarkeiten absichern

Damit Maritime-Sicherungsposten dafür sorgen können, dass eine ausführenden Person möglichst gut vor Unfallgefahr geschützt ist, stehen Sicherungs- und Rettungsgeräte für alle erdenklichen Gegebenheiten zur Verfügung. Im Focus stehen dabei Wand- und Trägerklemmen sowie Anschlagpunkte und Auslegersysteme mit Personenwinden zur Aufnahme von Auffanggeräten und -gurten und Falldämpfern. So hat ein Fehltritt keine gravierenden Konsequenzen.

Anschlagpunkte als Basis

Die verschiedenen Typen von Anschlagpunkten und Auslegersystemen sind abgestimmt auf die unterschiedlichen Anforderungen vor Ort. Können keine Wand- oder Trägerklemmen angebracht werden, kommt ein Dreibock zum Einsatz, der direkt über der Öffnung von Silos oder Tanks aufgestellt wird. Auslegersysteme mit Stativ werden eingesetzt, wenn eine Aufstellung nicht über, sondern nur neben der Öffnung möglich ist. Ist gar kein Platz für einen Dreibock vorhanden, spielen Polygonalstützen ihre Stärke aus. Der „Seitliche Einstieg“ ist unser Sicherungssystem für Behälter, die nur ein seitliches Mannloch haben, bei denen also kein Zugang von oben möglich ist.

Auch eine komplette Silobefahreinrichtung steht zur Verfügung, mit 50 m Seillänge und Arbeitssitz und Silobefahrhose.

Zubehör

Hochwertigste Winden, Auffanggeräte, Falldämpfer, Sicherungs- bzw. Rettungsgurte und -schlaufen ergänzen die Anschlagpunkte zu einem System für maximale Sicherheit beim Einstieg in enge Räume.

Für die Rettung einer Person durch seitliche Mannlöcher setzen wir ggf. eine spezielle Rettungsrutsche ein.

Ausrüstung:

Sie haben eine Frage?

Rufen Sie uns an unter der 06073-72940
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sicherungstechnik und Rettungsgerät im Überblick

  • Hochwertigste Ausrüstung für den Maritime-Sicherungsposten
  • Für jede Gegebenheit vor Ort der richtige Anschlagpunkt
  • Technik zum Sichern und zum Retten
  • Absicherung des Zugangs von oben und von der Seite

Sicherheit geht vor!

Seit mehr als 30 Jahren führen wir unsere Arbeiten unfallfrei aus! Das liegt auch an unserem obligatorischen 3-stufigen Sicherheits-Check:

  1. Beratung und Gefährdungsermittlung
  2. Verbindliche Gefährdungsbeurteilung
  3. Last-Minute-Risk-Analyse

... mehr dazu